Orthopädie & orthopädische Chirurgie

Dr. Heidrun Wöhrle, LL.M.

Fachärztin für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Wahlarzt, Medizinrecht, Notarztausbildung

Termine nach Vereinbarung

  • Arthrosevorsorge
  • Fußchirurgie
  • Gelenkschirurgie
  • Arthroskopie
  • Handchirurgie
  • Manuelle Medizin
  • Wirbelsäulenvorsorgeuntersuchungen
  • Orthopädische Schmerztherapie
  • Kinderorthopädie ; Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen
  • Säuglingsultraschall der Hüften
  • Arbeitsplatzadaptierung

seit 2013 Ordination Corpus, 1190 Wien 
seit 2018 Wahlarzordination Pernitz

Manualtherapie

Die Manualtherapie ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode, bei der gezielte manuelle Techniken eingesetzt werden, um Gelenk- und Muskelfunktionen zu verbessern und Schmerzen zu lindern. Dies kann bei verschiedenen orthopädischen Problemen wie Gelenksteifheit, Rückenschmerzen oder Muskulaturverletzungen eingesetzt werden, um die Genesung und Rehabilitation zu unterstützen.

Neuraltherapie

Dabei werden gezielte Injektionen von lokalen Schmerzmitteln in bestimmte Bereiche des Körpers durchgeführt, um Schmerzen zu lindern, Muskelverspannungen zu lösen und die Funktion von Gelenken und Muskeln zu verbessern. Dies kann beispielsweise bei Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden oder Muskelverspannungen eingesetzt werden, um die natürliche Heilungsreaktion des Körpers zu unterstützen und die Symptome zu reduzieren.

Schmerztherapie

Die Schmerztherapie beim Orthopäden umfasst Maßnahmen zur Linderung von Schmerzen im Bewegungsapparat, wie z. B. Muskel-, Gelenk- oder Rückenschmerzen. Dies kann durch Medikamente, physikalische Therapie oder gezielte Injektionen erreicht werden, um Schmerzen zu reduzieren und die Mobilität zu verbessern.

Einlagen- und Orthesenversorgung

Die Einlagen- und Orthesenversorgung bezieht sich auf die Anpassung von speziellen orthopädischen Hilfsmitteln, wie Einlagen für Schuhe oder Orthesen, um Fuß- oder Gelenkprobleme zu unterstützen. Einlagen bieten zusätzliche Dämpfung und Unterstützung, während Orthesen zur Stabilisierung oder Korrektur von Gelenken dienen. Dies verbessert die Körperhaltung, reduziert Schmerzen und fördert eine bessere Beweglichkeit.

Stosswellentherapie

Eine nicht-invasive Behandlungsmethode, bei der hochenergetische Schallwellen gezielt auf betroffene Körperregionen gerichtet werden. Dies fördert die Durchblutung, regt die Heilung von Gewebe an und kann bei verschiedenen orthopädischen Problemen wie Sehnenentzündungen, Fersensporn oder Kalkablagerungen eingesetzt werden, um Schmerzen zu lindern und die Genesung zu unterstützen.

Lasertherapie (Low Level Laser)

Eine niederenergetische Laseranwendung (Softlaser), welche ohne thermische Schäden zur Bestrahlung der betroffenen Gelenke, Nerven, Muskeln, Hautareale oder Sehnen eingesetzt werden kann. Die Therapie aktiviert auf Zellebene eine Reihe von stimulierenden Prozesse. Mit dem Laserlicht der Low Level Laser Therapie kann der Heilungsprozess bei bestimmten Erkrankungen massiv beschleunigt bzw. in Gang gesetzt werden.

Gelenksinfiltrationen,
Hyaluron- & Eigenbluttherapie

Gelenksinfiltrationen sind medizinische Verfahren, bei denen entzündungshemmende Medikamente oder andere Substanzen direkt in ein Gelenk injiziert werden, um Schmerzen und Entzündungen zu lindern.Die Hyalurontherapie beinhaltet die Injektion von Hyaluronsäure in ein Gelenk, um die Gelenkschmierung zu verbessern und die Beweglichkeit zu fördern, insbesondere bei Arthrose.Die Eigenbluttherapie, auch PRP-Therapie genannt, nutzt das eigene Blut des Patienten. Blut wird entnommen, aufbereitet und dann in verletzte Bereiche oder Gelenke injiziert, um die Heilung zu stimulieren und die Genesung zu beschleunigen.

Operative Orthopädie:
Gelenksersatz, Arthroskopie, Nervendekopression, Hand- und Fusschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Die operative Orthopädie befasst sich mit chirurgischen Eingriffen im muskuloskelettalen System, dazu gehören Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder. Diese Eingriffe können zur Reparatur von Verletzungen, Korrektur von Deformitäten, Gelenkersatz bei Arthrose oder anderen orthopädischen Erkrankungen durchgeführt werden, um die Funktion, Mobilität und Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Kinderorthopädie

Die Kinderorthopädie beschäftigt sich mit orthopädischen Problemen bei Kindern. Dies umfasst die Diagnose und Behandlung von angeborenen Fehlbildungen, Wachstumsstörungen, Haltungsproblemen und anderen orthopädischen Herausforderungen im wachsenden Körper. Das Ziel ist es, eine normale Entwicklung sicherzustellen, frühzeitig Probleme zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die langfristige Gesundheit und Mobilität der jungen Patienten zu gewährleisten.

MKP Untersuchungen, Skoliosebehandlung, Babyhüftultraschall

Sämtliche orthopädische Untersuchungen gemäß den Vorgaben des Mutter-Kind-Passes. Dies umfasst unter anderem eine Ultraschalluntersuchung der Hüftgelenke in der ersten Lebenswoche sowie erneut zwischen der sechsten und achten Lebenswoche des Kindes.
Die ersten orthopädischen Untersuchungen, die dazu dienen, eventuelle Einschränkungen oder Fehlentwicklungen des Bewegungsapparates frühzeitig zu erkennen und bei Bedarf zu behandeln, finden zwischen der vierten und siebten Lebenswoche statt.Im weiteren Verlauf führen wir zusätzliche Kontrolluntersuchungen durch, um die Entwicklung des kindlichen Fußes und der Wirbelsäule zu überwachen.

Gezielte Infiltrationen an der Wirbelsäule

Gezielte Infiltrationen an der Wirbelsäule sind medizinische Verfahren, bei denen bestimmte Substanzen, wie Schmerzmittel oder entzündungshemmende Medikamente, direkt in bestimmte Bereiche der Wirbelsäule injiziert werden. Dies dient der Schmerzlinderung und Entzündungshemmung bei verschiedenen Rückenproblemen wie Bandscheibenvorfällen, Wirbelgelenksentzündungen oder Nervenreizungen.